17

Aug 2018

Der Gemeindevorstand wird aufgefordert mit den entsprechenden Stellen (Hessen Mobil, hessisches Verkehrsministerium, Bundesverkehrsministerium usw.) in Kontakt zu treten, um auf die enorme Lärmbelästigung in den Ortsteilen Elgershausen mit Firnsbachtal und Hoof aufmerksam zu machen sowie auf Maßnahmen der Lärmreduzierung hinzuwirken.


 Hierbei kommen folgende kurz- bis mittelfristige Maßnahmen in Frage:

  • Geschwindigkeitsreduzierung (z. B. auf 60 km/h für LKW ab 3,5t und 80 km/h für PKW und sonstige Fahrzeuge);
  • Verlängerung des bereits bestehenden Überholverbotes für LKWs im Bereich der Gemarkung Schauenburg;
  • Einsatz von lärmmindernden Asphalt bei der anstehenden Fahrbahnsanierung der A 44;
  • Aufbau eines Lärmschutzwalls zur aktiven Lärmreduzierung für Elgershausen bis zur Autobahnabfahrt Wilhelmshöhe, den Bereich Hoof und das Firnsbachtal.


Der Gemeindevorstand wird weiterhin aufgefordert bei den entsprechenden Stellen darauf hinzuwirken, dass vor der Umsetzung irgendwelcher Lärmschutzmaßnahmen und Baumaßnahmen im Bereich der Gemeinde
Schauenburg an der A 44 die Gemeinde mit in die Planung eingebunden werden muss.

Die Gemeindevertretung unterstützt die Initiative einiger Schauenburger Bürger, dieses Thema aktiv anzugehen und die Bemühungen eines aktiven Lärmschutzes durch eigene Initiativen (öffentliche Veranstaltungen, Unterschriftenlisten, uvm.) zu stärken.

Begründung:
Die Lärmbelastung auf der A 44 hat in den letzten Jahren massiv zugenommen. Der PKW- wie auch LKW-Verkehr haben sich vervielfacht. Je nach Wetterlage und Windrichtung ist in vielen Bereichen der Ortschaften eine starke Lärmbeeinträchtigung vorhanden. Dies führt teilweise dazu, dass in einigen Bereichen die Nutzung von Gärten oder Balkonen durch die Lärmbelästigung nicht mehr möglich ist. Ein Öffnen von Fenstern und Türen geht bei ungünstiger Windrichtung nur mit erheblicher Lärmbelästigung durch den starken Autobahnverkehr einher. Schlafen, selbst bei nur gekippten Fenstern, ist undenkbar. Die Lebensqualität in allen betroffenen Ortsteilen leidet massiv unter der aktuellen Situation.

Falls Sie zustimmen, nutzen wir Cookies zur statistischen Auswertung der Nutzung dieser Website. Die statistische Auswertung erfolgt ohne die Übergabe der Nutzungsdaten an Dritte.