07

Sep 2018

Am heutigen Freitag veranstaltete das von der SPD initierte unabhängige Aktionsbündnis "Schauenburg ist bunt!" eine Mahnwache gegen die in Schauenburg stattfindende Wahlkampfveranstaltung der AfD mit Alexander Gauland.

An der Aktion beteiligten sich neben der SPD Schauenburg und den JUSOS Kassel-Land auch viele weitere Organisationen, wie unter anderem die IG Metall-Gruppe des Volkswagenwerkes, der DGB Nordhessen sowie die Seebrücke Kassel. Auch die örtlichen Parteien Linke Schauenburg, Bündnis '90/Die Grünen Schauenburg, CDU Schauenburg und Offensive Schauenburg unterstützen die Aktion vor Ort.

"Als wir vergangene Woche mit den Planungen begannen, hatten wir mit maximal 70-120 Teilnehmern gerechnet. Dass wir am Ende knapp 1.100 Mitwirkende hatten, hat uns umso mehr bekräftigt, dass es die Bürgerinnen und Bürger Schauenburgs genauso sehen wie wir: Rechte Parolen, beflügelnder Rassismus und hetzende Äußerungen wollen wir in unserer Kommune und im hessischen Landtag nicht!", berichtet der Versammlungsleiter Florian Schneider.

"Rassismus hat noch nie dazu geführt, dass Mietwucher gestoppt, bessere Schulen oder mehr Kitas gebaut wurden oder dass es Erwerbslosen besser ging. Wir brauchen in Hessen keine Sündenböcke, sondern eine solidarische Politik. Wer den politischen Diskurs so sehr verachtet wie die AfD, hat kein Recht darauf, Teil dieses Diskurses zu sein.", unterstreicht der 26-jährige Vorsitzende der JUSOS Kassel-Land weiter.

Alexander Gauland hat es leider vorgezogen, einen verborgenen Seiteneingang zu wählen und sich seinen knapp 45 Besuchern zu präsentieren. - "Er hat sich noch nicht mal getraut, sich der breiten Bevölkerung zu stellen. Das ist einfach nur Feige!"

Insgesamt gab es keine großen Vorkommnisse. Das Ziel einer friedlichen und lautstarken Mahnwache konnte eingehalten werden. Wir danken ausdrücklich den Einsatzkräften vor Ort, die bei der Organisation und Durchführung der Veranstaltung mitgewirkt haben. Ebenfalls bedankt sich das Organisationsteam bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern - denn ohne sie, wäre die Mahnsymbol nicht so groß gewesen.

Schauenburg ist und bleibt bunt!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen